Im Geschäft

Bdsm

Im GeschäftAndrea:Meine Frau und ich arbeiten zusammen mit einer Azubine im Laden xyz 44. Sie ist jung, proper und nett, und richtig viel Holz vor der Hütte. Während der ersten Wochen macht sie meiner Frau immer wieder Avancen, auch wenn ich dabei bin: Sie sähe ja richtig gut aus, stößt leicht mit ihrem Vorbau an meine Frau, sie meint in schwarzen Röcken und weißer Bluse würde sie besser aussehen. Wenn ich das mitbekomme werde ich irgendwie geil. Bemerke irgendwann meine Frau trägt im Geschäft nur noch weiße Blusen, teilweise sogar schamlos transparent, aber immer was drunter, schwarze Röcke, mal kurz mal länger, schwarze Strumpfhosen und High-Heels. In der Mix-Ecke sehe ich Andrea meiner Frau über die Brüste streicheln. „Diese schönen Titten solltest Du nicht in einem BH verstecken.“ Meine Frau nickt nur. Einen Tag später sehe ich ihre Brüste frei unter der weißen, blickdichten Bluse wippen, es macht mich scharf. Ich darf aber wieder nicht mit ihr schlafen: Kopfschmerzen. Am nächsten Tag, auf Andreas Anweisung, ist die Bluse halbtransparent, die Brüste sichtbar auf einer roten Büstenhebe liegend und die Nippel stechen durch den Stoff. Der Rock verdammt kurz. Wenn sie durch die Kunden geht werde ich geil. Komme irgendwann in die Mix-Ecke. Manu steht breitbeinig mit den Schultern an der Farben-Wand, die Bluse offen, bis zum Rockbund, ihre linke Titte liegt frei, der Rock knapp unterhalb ihrer Scham und Andrea, unsere Azubine steht rechts neben ihr. Die Linke an einem Nippel meiner Frau und die Rechte mit dem Mittelfinger in der Möse meiner Frau. „Dir gefällt das Outfit deiner Frau als Nutte? Du willst es auch auf deiner Haut spüren?“ Ich nicke. „Und du willst auch von mir benutzt werden?“ Ich nicke nochmals „Heute Abend bei euch gegenüber, und jetzt zeig mir deinen Schwanz“! Ich schaue nochmal in den Laden, trete einen Schritt vor, hole meinen Halbsteifen raus und wichse ihn an. Darf wieder einpacken. Nach Geschäftsschluss betreten wir die Wohnung. Sie setzt sich auf die Couch und schiebt Manus Rock über die Hüften. Jetzt sehe ich erst: Sie trägt Ouvert-Strumpfhosen und unsere Azubine schiebt ihr gleich zwei Finger in die Möse. „Geh dich umziehen, liegt alles auf dem Bett.“ Gehe ins Schlafzimmer und kleide mich aus. Bin in Erwartung geil. Weiße halterlose Nylons, ebensolche High-Heels mit einem Riemchen um die Fessel. Eine Doppel-Helix und ein rosa Kleidchen, das kaum über meinen Halbsteifen geht. Betrete wieder das Wohnzimmer. Manus Bluse ist weg, ihre Beine noch weiter gespreizt. Andrea hat einen Dildo von beachtlicher Größe in ihrer Muschi versenkt. Eine Dame betritt den Raum, nickt Andrea zu, mit ihren schwarzen Lack-High-Heels 1meter 80. Ca. 60, blond, ein schwarzes Lack-Kleid mit Reißverschluss vorne. Sie kommt auf mich zu, bleibt ganz nah vor mir stehen und greift ungeniert unter mein Kleid und wichst mich an. Sie illegal bahis herrscht mich an: „Knie dich und zieh den Reißverschluss hoch, Aber schau genau hin.“ Schaue sie von unten an und ziehe den Zipp bis zu den Hüften hoch und ein enormer Schwanz springt hervor, komplett in schwarzer Strumpfhose, aber die Eichel schaut blank mir auf Augenhöhe entgegen. Mit weiblicher Stimme flüstert sie: „Blas ihn, das willst du doch auch“. Ich beuge mich nach vorne und öffne den Mund. Ihre Eichel gleitet hinter meine Lippen und ich fange an rhythmisch daran zu saugen, immer tiefer gleitet sein Schaft in meinen Mund. Andrea bearbeitet die Möse meiner Frau inzwischen mit drei Fingern. „Siehst du, er ist auch scharf auf Schwänze, Hauptsache sie sind schön verpackt. Ich sagte dir doch, dein Mann ist ein Schwanzlutscher“ Ihre Hände legen sich auf meinen Hinterkopf und gleichzeitig schiebt sie ihre Lenden vor. Er ist bis zu den Eiern in mir, fast vor den Mandeln und fängt nochmal an zu wachsen. Bekomme kaum Luft und sie spritzt mir alles erst in den Rachen und dann in den Mund, heiß trifft mich ihr Samen. Muss alles schlucken, und blase den Schwanz wieder sauber. Er wird nicht kleiner. Beuge mich irgendwann zurück und weiterhin stehen 20 cm hart vor mir. „Willst Du zusehen wie dein Mann von einem dominanten DWT in den Arsch gefickt wird, aber nur wenn ich dich auch ficken darf?“ Manu steigt rücklings über Andrea, die einen 25cm langen Strapon angezogen hat. Ich habe mich rumgedreht, bin auf allen vieren und Madame kniet mit einem Bein hinter mir. Sie zieht meinen Arschbacken auseinander und Ihre Eichel berührt meinen Anus. Ein leichter Druck, wird stärker. Ein heißes, hartes Teil. Ihre Hände dehnen meine Backen weiter und der Druck geht tiefer. Sie öffnet meinen Schließmuskel, versuche mich zu entspannen und auf einmal ist sie in mir. Sie legt ihre Hände an meine Hüften und meint: Na, war doch gar nicht so schwer. Aber das Beste kommt noch“ und schiebt die Latte kontinuierlich immer tiefer in meinen Darm. Ich stöhne vor Lust. Manu schreit als sie den Riesen-Dildo komplett aufnimmt. Andrea spielt mit den steifen Nippeln meiner Frau, zieht sie lang und länger. Inzwischen fickt sich meine Holde näher an ihren Orgasmus. „Schau zu wie dein Alter besamt wird und dann komm für mich“ befiehlt Andrea. Meine Dame hinter mir verdoppelt die Anstrengungen und entleert sich lautstark in meinem Darm. Manu schreit sich während ihres Orgasmus die Lunge aus dem Leib. „Danke für den schönen, geilen Film, den wir gedreht haben, aus 6 verschiedenen Positionen. Chef, du bist doch ein schwuler Friseur und deine Frau ist eine schwanzgeile Nutte“ meint Andrea. Wir schauen uns beide an meine Frau und ich: Wir gehören beide Andrea.Wir bekommen jetzt öfters abends Besuch von Kunden. Männer, Frauen, Paaren, die uns im Geschäft gesehen haben. Z. B. Manu bietet einem illegal bahis siteleri Herrenkunden eine Tasse Kaffee an … nur, die Bluse ist aufgeknöpft bis zum Bauchnabel und eine Brust liegt frei. Sie wäscht einer Kundin die Haare, steht seitlich neben ihr und die rechte Hand der Kundin verschwindet unter dem Rock meiner Frau und ertastet ihre frei liegende Muschi. „Das ist angenehm Frau Manu“. Ein Kunde knetet ungeniert mein Gemächt beim Haarschneiden. Bin hart wie Krupp-Stahl. Während ich den Vorderkopf einer Kundin föhne knetet sie ungeniert meine Hoden, nachdem ich nicht darauf reagiere und einfach weiterarbeite befreit sie mein Gemächt aus der Hose und wichst in an. Andrea schaut kurz in die Kabine und fragt ob alles in Ordnung sei. Meinen Kundin, meinen Prügel, knetend: Alles Bestens wie Sie sehen. Darf wenigstens bevor ich wieder in den Gang gehe die Hose schließen. Manu kommt von einem Kunden aus der Kabine: Eine Titte liegt frei, der Rocksaum knapp oberhalb der Scham und sichtbar erregt. Wie gesagt Kunden die uns kennen.Andrea betritt mit einem Paar unsere Wohnung, inzwischen hat sie einen Schlüssel. Ich habe mich bereits umgezogen. Eine Magd-Uniform, die oberhalb meiner Doppel-Helix gestützten Schwanzes endet. Halterlose Netzstrümpfe und knallrote High-Heels. Dazu weiße Handschuhe und eine blonde, langhaarige Perücke. Andrea stellt das Paar vor: „Die beiden haben ein Problem, er würde gerne man Analficken, aber er ist sehr groß gebaut und seine Frau hat Angst davor und würde sich das gerne erst mal anschauen und da habe ich an dich gedacht Axhec.“ Ich schlucke, welch eine Erniedrigung. „Aber erst mal: Manu: leg deine Titten frei und zieh den Rock bis zu den Hüften hoch“. Die fremde Dame und Andrea unterhalten sich über die Vorzüge meiner Frau. „Na ja, die Titten hängen ja schon etwas.“ „Und ihre Möse sieht auch nicht mehr jungfräulich aus.“ Manu wird gebeten den Neuankömmling an zu blasen. Sie geht vor ihm auf die Knie, zieht die Hose runter und ihr springen halbsteif 20cm ins Gesicht. Sie greift an den Schaft und fängt an zu wichsen, gleichzeitig wölben sich ihre Lippen über die Eichel. Sehe zu wie sein Speer in ihrem Mund wächst. Aber das erstaunlichste, als seine Eichel mit einem Plopp den Mund verlässt: 25cm (okay, nicht schlecht) 6cm Durchmesser (wow, der ist groß) aber die Eichel, die ist gigantisch. Da stehen 8-9 cm pulsierendes hartes Fleisch. Ich weiß was Andrea von mir erwartet. Drehe mich herum, knie mich breitbeinig auf die Couch und spreize meine Arschbacken. Was tue ich hier? Er tritt hinter mich, Manu kniet vor Andrea und darf sie lecken. Die Dame schaut mit zunehmender Lust zwischen mir und Manu hin. Er steht hinter mir. Schiebt mir erst einen, dann zwei, dann drei Finger in den Arsch. Er weitet mich auf. Sie schaut zu wie ihr Ehemann langsam in mich eindringt. Seine Riesen-Eichel canlı bahis siteleri ist irgendwann hinter meinem Schließmuskel. Die Dame reibt ihren Schritt als er immer tiefer in mich eindringt, stöhne bei jedem Zentimeter laut auf. Sie setzt sich neben mich und fordert mich auf sie zu lecken. Bewege mich zwischen ihre Beine, kein Slip und fange an ihren Kitzler zu liebkosen. Ihr Mann positioniert sich wieder hinter mir und sie feuert ihn an: „Fick ihn hart!“ was er auch tut. Mit einem Ruck ist er ganz in mir, ich stöhne meine Lust in ihre Muschi und lecke weiter. Er wächst noch mehr in meinem Darm und es wird heiß in mir, lauthals entlädt er sich. Sie kommt gleichzeitig zu ihrem Orgasmus. Er setzt sich neben seine Frau. Meine steht vor seiner, und ich vor ihm. Beide manipulieren unsere Genitalien. Sie hat von jeder Hand einen Finger in ihrer Möse und im Arschloch. Andrea steht hinter meiner Frau, reißt ihre Bluse bis zu den Ellenbogen herunter und kneift ihr hart in die steilen Nippel. „Wenn du kommen willst du Sau, dann jetzt“ sagt sie laut und zieht ihre Warzen lang, Stehend, jeweils fremde Finger in der Möse und im Arsch, die Brüste malträtiert, kommt meine Frau zu ihrem ersten Orgasmus, sie spritzt vor sich auf die Hand und den Boden. Sie gleitet in die Arme der Dame vor ihr, die sie mit drei Fingern ind ie Muschi beglückt. Andrea stellt sich hinter mich.Er spielt mit meinen Eiern, seine andere Hand wichst mich an. Als ich sehe, wie meine Frau bearbeitet wird, werde ich richtig hart. Er zieht meine Hoden fester nach unten und wichst mich gleichzeitig noch härter. Werde rattenscharf. Der Herr vor mir zieht die Vorhaut ganz zurück, ich stehe kerzengerade, auch weil Andrea mir zwei Finger in den Arsch schiebt und er meint: „Der Sissy will kommen. Schlampe, hierher und Maul auf“. Meine Frau dreht sich zu uns und er dreht mich nach links. Weiterhin zwei Finger im Arsch, meine Hoden werden lang gezogen und er wichst mich bis fast vor dem Kommen. „Und jetzt spritz die Schlampe an“. Seine Hand umgreift meinen Schaft und sein Zeigefinger kratzt an meiner Piss-Röhre. Ich schaue in die Augen meiner Frau, sie will es sehen, und es bricht aus mir heraus. Zwei, drei Ströme meines Spermas treffen ihr Gesicht. Wir werden beide benutzt und es gefällt uns.Am nächsten Abend kommt sie mit zwei Kunden herein. Auf ihre Anweisung hin, sind wir beide nackt bis auf unsere High-Heels. Wir dürfen beide vor die Herren treten, nieder knien und an fangen sie mit dem Mund zu befriedigen. Sie wechseln sich vor uns und dann hinter uns ab. Sie kommen in uns, säubern sich und gehen. „Wenn ihr brav seid, dürft ihr kommen.“ Manu legt sich rücklings auf den Teppich, Ich darf mich mit gespreizten Beinen zwischen sie knien und dringe in sie ein. Gleichzeitig fühle ich ein großes Teil an meinem Anus. „Fick sie in den Arsch, während ich dich ficke“ raunt sie mir ins Ohr. Ziehe mich zurück und gleite etwas tiefer. Wiederstand, aber nicht lange, meine Eichel gleitet hinter ihren Schließmuskel und unsere Azubine dringt mit ihrem Strapon in mich. Meine Frau und ich kommen wie nie zuvor. Auch davon gibt es Filme.

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

kurtköy escort didim escort escort ümraniye markantalya escort ataşehir escort kadıköy escort maltepe escort adapazarı escort adapazarı escort gaziantep rus escort izmir escort buca escort ensest hikayeler konyaaltı escort ankara escort gaziantep escort gaziantep escort bursa escort kocaeli escort bayan bursa escort bursa escort bursa escort bursa escort bursa escort brazzers porno bahis siteleri bahis siteleri bahis gvenilir bahis illegal bahis canli bahis adapazar escort webmaster forum