Unverhofftes Treffen Teil 19

Blowjob

Unverhofftes Treffen Teil 19Wie auch in den anderen Teilen handelt es sich hier um eine frei erfundene Geschichte.Teil 1 : http://xhamster.com/stories/unverhofftes-treffen-mit-verona-pooth-624491Teil 2 :http://xhamster.com/stories/unverhofftes-treffen-teil-2-630431Teil 3:http://xhamster.com/stories/unverhofftes-treffen-teil-3-640513Teil 4:http://xhamster.com/stories/unverhofftes-treffen-teil-4-653469Teil 5:http://xhamster.com/stories/unverhofftes-treffen-teil-5-655784Teil 6:http://xhamster.com/stories/unverhofftes-treffen-teil-6-661604Teil 7:http://xhamster.com/stories/unverhofftes-treffen-teil-7-667957Teil 8:http://xhamster.com/stories/unverhofftes-treffen-teil-8-706865Teil 9:http://xhamster.com/stories/unverhofftes-treffen-teil-9-708846Teil 10:http://xhamster.com/stories/unverhofftes-treffen-teil-10-718774Teil 11:http://xhamster.com/stories/unverhofftes-treffen-teil-11-753800Teil 12:http://xhamster.com/stories/unverhofftes-treffen-teil-12-757643Teil 13:http://xhamster.com/stories/unverhofftes-treffen-teil-13-763886Teil 14:http://xhamster.com/stories/unverhofftes-treffen-teil-14-806183Teil 15:http://xhamster.com/stories/unverhofftes-treffen-teil-15-838468Teil 16:http://xhamster.com/stories/unverhofftes-treffen-teil-16-875210Teil 17:https://de.m.xhamster.com/stories/unverhofftes-treffen-teil-17-897819Teil 18:https://de.xhamster.com/stories/unverhofftes-treffen-teil-18-940910Auf der Hinfahrt konnte ich nicht verstehen warum man über die Bahn schimpft. Ich war pünktlich. Jetzt weiß ich warum man schimpft. Seit einer Stunde sitze ich in München am Bahnhof und es ist noch nicht mal ein Zug in Sicht.Endlich mein Zug rollt ein und ich suche mir schnell meinen Platz. Jetzt kann ich mich zurück lehnen und erstmal ne Runde schlafen.Im Halbschlaf merke ich wie sich jemand neben mich setzt. Ich denke mir nicht viel dabei und mache die Augen wieder ganz zu. Es lässt mir aber keine Ruhe und ich setz mich auf und schaue rüber.”Hallo.” kommt es mir entgegen.Noch nicht ganz wach bin ich es aber sofort.”Hallo Jeanette. Was machst du denn hier?””Ich bin gerade aus Südafrika hier gelandet. Und jetzt auf dem Weg nach Köln. Und als ich dich hier gesehen hab, hab ich mir gedacht ich setz mich mal dann wird es auch nicht langweilig.””Das ist echt ne Überraschung schön dich wieder zu sehen.””Freut mich auch. Jetzt ist auch etwas mehr Ruhe. Das letzte mal war ganz stressig.”Ich lege eine Hand auf ihr Bein.”Das stimmt da konnte es nicht schnell genug gehen.”Ein grinsen huscht über ihr Gesicht.”Das stimmt aber war geil.”Ich streiche auf ihrem Bein vor und zurück. Ohne sich auch nur ansatzweise zu beschweren lässt sie es zu.”Schade das wir nicht erste Klasse fahren da hätte man ne Tür am Abteil zum abschließen.”Sie schaut mich an.”Wer sagt den das wir das nicht haben?”Mit einem breiten grinsen gibt sie mir einen Kuss.”Komm mit. Ich hab für mich erste Klasse gebucht.”Ich nehme meine Sachen und wir gehen zur ersten Klasse. Mich darf hier keiner sehen aber das bekommen wir schon hin. Wir verschwinden im Abteil. Jeanette macht zu und zieht den Vorhang vor die Scheiben. Ich verstau mein Gepäck und mach es mir gemütlich.”Ist schon bequemer als zweite Klasse.”Sie dreht sich um und setzt sich auf meinen Schoß.”Darauf hab ich lange warten müssen. Ich wollte dich schon viel eher anrufen aber irgendwie ist mir deine Nummer abhanden gekommen.””Dann sollten wir dafür sorgen das du meine Nummer nicht mehr vergisst.””Oh ja das sollten wir.”Wir küssen uns, intensiv und lange.”Oh da wird was hart in deiner Hose. Lass mal sehen.”Sie rutscht von mir runter und öffnet meine Jeans. Meine dicke pralle Eichel ist deutlich in der Shorts zu erkennen.”Das sieht gut aus. Genauso hab ich dich in Erinnerung.”Langsam zieht sie Jeans und Shorts runter. Mein Ständer springt raus und sie greift fest zu, wichst ihn langsam auf und ab. Ich lehne mich zurück und genieße es. Sie wichst schön langsam. Dann steht sie auf und zieht sich langsam aus. Viel hat sie nicht an.”Unterwäsche wird auch überbewertet oder?””Hehe. Naja in Südafrika wurde nicht nur gesungen.”Komplett nackt steht sie vor mir und setzt sich dann auf den Boden, rutscht bis zur anderen Sitzbank zurück und fängt an mit ihren Füßen meinen Schwanz zu wichsen.”Oh ja du geiles Luder.”Der Anblick ist der Hammer. Die Beine leicht gespreitzt, volle Sicht auf ihre rasierte glänzende Fotze. Die hat sich auf ihre Unterarme gestützt, dadurch liegen ihre Titten perfekt.Sie grinst mich an.”Das fühlt sich aber verdammt gut an.”Sie wird immer schneller und fester. Hin und wieder drückt sie mit ihrem Fuß auf meine Eier.”Na da ist aber ordentlich was drin.””Ich hab ja auch seit einer Woche nicht gefickt.””So lange? Wer war den die Glückliche?”Sie wichst immer schneller meinen harten Ständer. Ich grinse sie an.”Nunja eigentlich verrate ich sowas nicht.”Sie hört auf und kommt auf allen Vieren zu mir, leckt mir über die Eier und den Schaft hoch.”Das ist aber schade. Wie istanbul escort wäre es mit einer Gegenleistung meinerseits?”Ihre Augen blitzen und sie nimmt meine Eichel in den Mund. Das muss man ihr lassen überreden kann sie.”Nun gut aber das behältst du für dich! Es waren die Pahde Zwillinge.””Oh sofort zwei. Das die es zusammen treiben munkelt man schon länger. Aber versprochen ich verrate nichts. Dafür darfst du mir gleich den Arsch vögeln und das darf sonst nur mein Mann.”Mit dieser Aussicht lässt sich die gegebene Info durchaus verschmerzen. Jeanette nimmt jetzt meinen Schwanz ganz in den Mund und saugt und leckt daran.”Ummpf ist der geil.”Mit vollem Mund versteht man sie gar nicht. Genüsslich bläst sie meinen Schwanz. Plötzlich klopft es.”Fahrkarten bitte.”Ich drücke mich ganz in eine Ecke und Jeanette geht zur Schiebetür und öffnet sie einen Spalt um ihre Fahrkarte rauszuhalten.”Sorry ich bin gerade dabei mich umzuziehen.”Sie guckt einen Spalt weit raus. Mann kann erahnen das sie wenig anhat.”Sind sie allein da drin?””Ja klar oder glauben Sie ich würde mich sonst in einem Zugabteil umziehen?””Alles klar Frau Biedermann schönen Aufenthalt noch.”Und schon rückt der Schaffner wieder ab. Glück gehabt. Erleichtert macht sie die Tür wieder zu und zieht den Vorhang vor.”Das war knapp. Wo war ich stehen geblieben? Achja beim blasen.”Und schon ist sie wieder auf den Knien und bläst.Sie kann das richtig gut. Ich genieße es. Dann steht sie auf und setzt sich auf meinen Schoß. Mein Schwanz rutscht sofort in die tropf nasse Möse.”Oh jaa schön reiten du Luder.””Und wie, kümmer dich bitte schön um meine Titten.”Gesagt getan. Jeanette bewegt sich auf und ab und ich knete, küsse und lecke ihre Titten bzw. ihre Nippel.”Oh ja knete mir die Euter. Oh Gott ist das geil.”Ich bewege mich unter ihr etwas auf und ab. Ihre Titten sind ein Traum. Sie hängen zwar ein wenig aber sie liegen sehr gut in der Hand. Ihre Nippel sind steinhart und ich drehe sie ein wenig und beiße auch mal leicht rein. Plötzlich fängt sie an zu zittern.”Ja ja jaaaaaa oh ich komme.”Sie schüttelt sich und ihr Körper bebt. Ich merke ihre Möse richtig fest pulsieren. Ich halte inne und lasse sie zuende zucken.”Wow war das geil. So heftig bin ich in Südafrika nicht gekommen.”Sie steigt von mir runter. Ihre Schenkel sind nass. Sie muss wohl selbst gespritzt haben.Ich reibe mir den nassen Schwanz.”So meine Liebe jetzt kommt dein Arsch dran.””Ja sehr gern.”Sie kniet sich auf die Sitzbank und steckt ihren Arsch raus. Ich wichse meinen Schwanz und mache ihn nochmal schön nass.Meine Eichel drängt sich in ihren geilen engen Arsch.”Entspann dich.””Oh Gott ich versuche es ja aber der ist ganz schön dick für meinen kleinen Ehearsch.”Ein wenig hin und her dann ist die Eichel drin. Jeanette stöhnt auf.”Ohhhhhh jaaaaaa.”Genüsslich und langsam streibe ich meinen Schwanz tiefer in ihren Arsch. Ihr stöhnen wird immer wilder. Man merkst das da noch nicht so oft jemand drin war. Ich greife fest ihre Arschbacken und drücke sie nach aussen auseinander. Mit einem festen Stoß stecke ich dann ganz in ihr drin.”Oh jaa und jetzt fick mich. Nimm dir meinen Arsch.”Ich fange an sie mit festen Stößen zu ficken. Immer wieder bis zum Anschlag rein.Bei dem engen Arsch habe ich echt Mühe nicht sofort zu spritzen.Ich packe ihre Hüfte und zieh sie ganz hart auf mich. Ich kann es nicht mehr zurück halten.”Oh Mann ich kann mich nicht mehr zurück halten.””Ja komm in meinem Arsch spritz mich voll.”Mit lautem stöhnen explodiere ich tief in ihr. Es ist so viel das es schon raus quillt. Ich lasse jeden Tropfen raus. Das war Maßarbeit. Nächster Halt Köln.Jeanette grinst mich an.”Lass mich nochmal lutschen.”Sie nimmt meinen Schwanz nochmal fest in den Mund und saugt auch den letzten Tropfen raus. Dann müssen wir uns ein wenig beeilen. Noch im Zug trennen sich unsere Wege da sie von ihrem Mann abgeholt wird. Noch ein letzter Kuss und dann bin ich auch schon weg.Der Weg geht für mich direkt nach Hause. Schließlich muss ich morgen wieder arbeiten. Ich sehe noch wie Jeanette ihrem Mann um den Hals fällt.Der erste Arbeitstag nach einem Urlaub, wer kennt es nicht, ist ein wenig zäh, um es mal milde auszudrücken. Ich hab mir freiwillig ausgesucht unsere ganzen Rollcontainer mit Werkzeug, Kleinkram etc. durchzugucken. Da muss man nicht groß bei denken. Leider ist das diesmal sehr Zeit intensiv und so bin ich schon ne halbe Stunde später als meine eigentliche Arbeitszeit. Ich packe alles zusammen und gehe. Da sehe ich vor mir eine blonde Frau mit langen Haaren und einem sehr ausladenden Arsch. ‘Oh Barbara macht Überstunden’ denke ich mir so und schleiche mich an und gebe ihr einen festen klapps auf den Arsch.”Na süße auch noch da?”Die Frau fährt rum und schreit los.”Wie können sie es wagen? Das ist ja unerhört. Wer sind sie überhaupt?”Es ist mir sichtlich unangenehm.”Oh das tut mir richtig avcılar escort Leid, ich habe sie verwechselt. Kann ich es irgendwie wieder gut machen? Kann ich sie auf ein Kaffee einladen?””Meinen Sie so einfach kommen sie mir davon? Das ist sexuelle Belästigung.”Oh man da hab ich ja mal einen Bock geschossen.”Es tut mir wirklich Leid aber von weiter weg und von hinten sehen sie Frau Schöneberger zum verwechselnt ähnlich.””Ich bin aber nicht Frau Schöneberger auch wenn mich ein Vergleich ehrt. Aber bei mir sind Titten und Arsch noch knackig stramm.”Ich muss leicht schmunzeln.”Da muss ich Ihnen auf den ersten Blick recht geben Frau Egli.””Was wollen sie damit sagen, auf den ersten Blick?””Ich kann nur das optische beurteilen, zumindest bis jetzt.”Sie lächelt ein wenig. Die Situation scheint ausser Gefahr.”Vielleicht ist die Idee mit dem Kaffee doch gar nicht so schlecht.””Da muss ich mich aber vorher noch frisch machen. Geben Sie mir ne halbe Stunde Frau Egli?””Ist ok ich muss hier auch noch was zuende machen. Sagen wir 19 Uhr am Studio Eingang? “”Ja sehr gern.”Ich gehe zu meinem Spinnt und hole meine Freizeitklamotten. Dann schnell duschen und umziehen. Ich bin schneller fertig als ich gedacht hab und warte am Studioeingang auf Beatrice Egli. Sie braucht auch etwas länger. Doch um 19:10 ist sie da.”Ich dachte schon sie haben es sich anders überlegt.””Nein manche Sachen dauern halt mal länger. So wo gehen wir hin?””Es gibt hier in der Nähe ein sehr nettes kleines Kaffee. Es sind nur 5 Minuten von hier.””Na dann mal los. Ich bin schon gespannt wer mir da auf den Arsch gehauen hat.”Ich muss kurz grinsen und entschuldige mich nochmal.Nach dem besagten 5 Minuten sind wir da. Wir setzten uns an einen Tisch in der Ecke. Es kommen ein paar Fans von ihr und möchten Selfies und Autogramme. Mit einer Engels Gedult und Ruhe erfüllt sie jeden Autogrammwunsch.Jetzt hat der Kellner auch eine Chance um uns zwei Kaffee zu bringen. Wir unterhalten uns erst über belanglose Sachen bis sie dann fragt wie ich und Barbara so ungezwungen miteinander umgehen können.”Eigentlich spreche ich darüber nicht. Diskretion wird bei mir groß geschrieben.”Sie beugt sich etwas nach vorne.”Das ist aber Schade. Ich bin doch so neugierig.”Ihre dicken Titten sprengen so fast ihr Oberteil. Sie ist sich vollkommen bewusst was sie da macht.”Wenn ich jetzt von vorne anfange woher Barbara und ich uns kennen dann verletzte ich zwei mal meine Diskretion.”Sie fängt leicht an zu lächeln und lehnt sich zurück.”Oh du treibst es nicht nur mit Barbara?”Ich stutze etwas.”Wieso treiben?””So wie du mir auf den Arsch gehauen hast ist das nicht nur eine Spielerei zwischen euch. Da geht mehr.””Vielleicht hast du recht aber vielleicht auch nicht.””Ach komm schon. Du bist ein sehr interessanter Mann und du hast mein Interesse geweckt. Das mit dem Poklatscher nehme ich dir nicht mehr übel.”Ich trinke in Ruhe meinen Kaffee aus.”Nun gut. Ich verrate dir was aber ich möchte eine Art Pfand das du nicht auf dumme Ideen kommst.”Sie überlegt und trinkt ebenfalls ihren Kaffee aus.”Ok. Was stellst du dir vor?””Es gilt deine Behauptung zu beweisen das deine Titten und dein Arsch noch schön stramm sind.”Ich schaue ihr mit einem Lächeln direkt in die Augen und setzte noch einen drauf.”Wie wäre es mit einem Privaten Fotoshooting? Nur du und ich.”Sie wird leicht rot.”Ok machen wir. Wo wollen wir hin?””Das Wetter ist ja Traumhaft. Ich kenne hier einen versteckten kleinen See da ist man ungestört.”Sie muss grinsen.”Woher weißt du das so genau?””Sagen wir mal so, ich habe es getestet, wollen wir?””Ja sehr gern.”Ich bezahle die Kaffee und wir machen uns auf den Weg. Wir nehmen mein Auto. Ich fahre Zielgerichtet zu dem See wo ich mal Sylvie Meis gevögelt habe. Schon bei dem Gedanken wird er hart. So den Feldweg rein und das Auto abgestellt.Es ist immer noch über 20 Grad warm und wir steigen aus.”Wow du hast recht sehr einsam ist es hier.””Komm wir gehen ein Paar Schritte zum See runter.”Auf dem Weg zum See erzähle ich ihr wie es zu der Intimität mit Barbara gekommen ist.”Wow da bist du ja ein richtiger Glückspilz das du Verona und Barbara nackt sehen durftest. Davon träumen bestimmt viele Männer.””Ja so kann man das auch sagen.””Sei mal ehrlich wenn Verona dich schon mit Barbara bekannt gemacht hat wie viele Promi Damen hast du bereits flach gelegt?””Darauf werde ich die keine Antwort geben. Ein Gentleman genießt und schweigt.”Wir gehen halb um den See rum und setzten uns auf eine Bank.”So Beatrice ich habe mich an mein Versprechen gehalten jetzt bist du dran.””Na gut Deal ist Deal.”Sie steht auf und knöpft sich die Bluse auf. Nach und nach kommt ein blauer Bh zum Vorschein. Dann fällt die Bluse zu Boden.”Möchtest du mich jetzt schon fotografieren oder soll ich weiter machen?””Mach ruhig weiter ich fange gleich an.”Sie greift sich an ihren Rock und öffnet langsam den Reißverschluss. Dabei şirinevler escort guckt sie mich lächelnd an.”Das macht richtig Spaß wenn man in der passenden Stimmung ist.””So? In was für einer Stimmung bist du denn?””Nun ja ich bin in einer aufgeheizten Stimmung. Was du mir alles erzählt hast lässt mich nicht kalt.”Ihr Rock rutscht zu Boden und sie steht in blauer Unterwäsche vor mir. Ich mache ein Paar Fotos und würde mich damit zufrieden geben aber plötzlich greift sie sich hinter den Rücken.”Wenn ich mir deine stramme Hose so angucke möchtest du das ich weiter mache oder?”Ohne eine Antwort von mir abzuwarten öffnet die ihren BH und wirft ihn mir auf den Schoß. Ich muss mir unweigerlich den Schwanz richten. Sie hat Hammer geile Titten.”Du hast recht deine Titten sind strammer als die von Barbara.””Sag ich doch. Und jetzt leg mal das Handy weg und fass sie an.”Gesagt getan. Ich stehe auf und fasse ihr an die fetten Euter. Ihre Nippel werden sofort hart und ein leises Stöhnen kommt von ihr. Eine Hand von ihr greift mir in den Schritt.”Zeig mal was du zu bieten hast.”Ich helfe ihr beim öffnen meiner Hose und meine Eichel guckt schon aus der Shorts raus. Meine Hände kneten ihre Titten und ziehen an ihren Nippeln. Ihr stöhnen wird etwas ausgeprägter.”Wow was für ein geiler Schwanz. Ich glaube du hast die nächste Promi Dame zum ficken. Den kann ich mir nicht entgehen lassen.”Beatrice schiebt meine Shorts runter und leckt sich über die Lippen. Dann geht sie langsam auf die Knie und schaut mich die ganze Zeit dabei geil an. Unten angekommen leckt sie einmal von meinen Eiern bis hoch auf die Eichel.”Wow so was hartes hatte ich länger nicht mehr.”Sie züngelt in meiner Eichel und nimmt sie dann ist den Mund und saugt ganz fest daran. Ich genieße das. Sie saugt wirklich fest. Dann streckt sie ihre Titten vor.”Meine Möpse müssen mal wieder gefickt werden da stehe ich drauf.””Sehr gern darauf stehe ich auch.”Sie macht sich groß und ich reibe meinen Schwanz zwischen ihre Titten. Dann drückt sie sie fest zusammen und ich stoße zu. Meine Eichel kommt so gerade noch oben raus. Beatrice geht mit dem kopf runter und leckt jedes mal drüber. Ich werde schneller und fester was ihr Mühe macht aufrecht zu bleiben.”Oh ja nimm dir meine Ficktitten schön fest vor. Das ist geil.”Sie lässt Spucke dazu laufen und es schmiert schön.Ich lasse von ihr ab und setzte mich auf die Bank. Sie grinst und kommt zu mir, beugt sich runter und wichst mich. Ihre Titten baumeln schön vor meinem Gesicht und ich lecke ihre Nippel.”Ja mach sie so schön hart wie dein Schwanz ist.”Ich zieh sie an den Hüften auf meinen Schoß. Willig setzt sie sich. Mein Schwanz rutscht sofort in ihre nasse Möse. Ein lautes Raunen kommt mir entgegen.”Oh jaa fühlt sich das gut an.”Ich lecke weiter an ihren Nippeln und Titten. Beatrice dreht ihr Becken im Kreis bis sie ganz fest auf mir sitzt.”Ich möchte jetzt schon eine weitere Begegnung mit dir anmelden.””Sehr gerne Beatrice. Du hast aber auch ein nasses Fötzchen.””Wenn man so lange auf Tour ist kommen ein paar Sachen viel zu kurz.”Sie fängt an leicht zu reiten. Ich lasse ihre Titten los und lehne mich zurück. Sie stützt sich mit den Händen auf meinen Knien ab und steckt die Möpse richtig schön raus. Die fangen leicht an zu wippen beim Reiten.”Mach weiter lass deine Titten schön hüpfen.”Sie grinst und wird schneller. Ihr stöhnen wird lauter.”Du magst es wohl wenn es ordentlich wackelt wie?””Oh jaa das mag ich.”Sie steigt von mir runter und kniet dich neben mich auf die Bank.”Dann lass meine Euter mal ordentlich wackeln.”Ich stell mich hinter sie und drücke ihr den Schwanz in die Fotze, greife fest ihre Hüften und ficke sie hart durch.”Oh Gott ja fick mich. Fick deine Tittenschlampe hart durch.”Sie hält sich oben an der Lehne fest und ihre Möpse wackeln wild hin und her.”Gefällt dir das?””Oh ja Beatrice. Das nächste mal sollten wir das vor einem Spiegel machen da kann man es noch besser sehen.”Sie stöhnt immer lauter, schreit fast, und dann explodiert sie. Die kommt so heftig das sie richtig abspritzt.”Jaaaaa. Oh jaaaa ich komme.”Ich ficke sie einfach weiter und merke das der zweite Orgasmus direkt hinterher kommt. Ihr ganzer Körper bebt und sie sackt über der Lehne zusammen. Ich stecke immernoch bis zu den Eiern in ihr und genieße ihre pulsierende Fotze. Langsam lasse ich meinen vollgeschleimten Schwanz aus ihr raus rutschen. Sie grinst mich an.”Spritz mit zwischen die Titten.”Sofort dreht sie sich um und nimmt meinen Ständer zwischen ihre Euter. Heftig wichst sie mich. Ich kann mich auch nicht mehr lange zurückhalten und komme.”Jaaaa Beatrice ich komme.”Und schon spritzt die weiße Soße zwischen ihre Möpse. Es ist richtig viel und ich saue sie schön ein.”Wow danke das war sehr geil. Das hab ich mal wieder gebraucht.””Bitte. Ich fand es auch sehr entspannend.”Wir ziehen uns wieder an und machen uns auf den Weg ins Studio. Beatrices Bluse ist durch das Sperma mit vielen nassen Flecken übersät. Es macht ihr nichts aus, im Gegenteil, sie genießt es richtig vollgesaut durch die Gegend zu laufen. Ich setzte sie ab und sie verschwindet sofort im Seiteneingang. Ich mache mich ebenfalls auf den Weg nach Hause. Morgen darf ich länger liegen bleiben dafür hab ich eine Abendshow Aufzeichnung zu betreuen.

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

kurtköy escort gaziantep rus escort escort ümraniye adapazarı escort adapazarı escort escort malatya escort kayseri escort eryaman escort pendik escort tuzla escort kartal escort kurtköy çankaya escort buca escort izmir escort ensest hikayeler gaziantep escort izmir escort beşiktaş escort izmir escort kayseri escort gaziantep escort bursa escort kocaeli escort bayan bursa escort bursa escort bursa escort bursa escort bursa escort bahis siteleri bahis siteleri bahis güvenilir bahis illegal bahis canli bahis adapazarı escort webmaster forum